Qi Gong

Qi Gong ist ENERGIEARBEIT, sie fördert den Zugang zu feinstofflichen Energien und trägt zum Erhalt und zur Wiederherstellung von körperlicher und psychischer Gesundheit und Wohlbefinden bei. 
Qi steht für die Lebensenergie, Gong bedeutet Arbeit oder Übung.

Qi Gong in der Psychotherapie

Mit eigenen Bedürfnissen und Emotionen sowie den Anforderungen von anderen selbstverantwortlich umgehen zu lernen ist ein wichtiges psychotherapeutisches Ziel. Hier kann Qi Gong die Therapie wirkungsvoll unterstützen. Der Schlüssel ist die stabile und zugleich flexible Verankerung in sich selbst, in der 

inneren Mitte


Dabei ist Qi Gong nicht nur das Üben von Körperbewegungen, sondern auch die Entwicklung einer inneren Haltung. Qi Gong wirkt unterstützend u.a. bei Ängsten, Depressionen, Burnout oder Trauma und fördert die Stabilisierung sowie Resilienz und lässt sich wunderbar in das psychotherapeutische Setting integrieren.


Als Heilpraktikerin für Psychotherapie bin ich immer wieder auf der Suche nach intelligenten Ansätzen, die die anerkannten Therapien ergänzen können. 
Bei der Arbeit in meiner Praxis wird täglich deutlich, wie sehr wir alle von diesen Übungen profitieren können, die uns helfen, 
unsere Energien wieder mehr in Balance oder auch in Fluss zu bringen.  

Qi Gong ist nicht einfach nur eine weitere Entspannungstechnik, sondern viel mehr eine nachhaltig gesunderhaltende Arbeit mit Energien, die uns allen
 zu jeder Zeit und an jedem Ort zur Verfügung stehen.

Du bist Energie!




Einzel - oder Gruppen-Übungs-Kurse

 zur präventiven Gesunderhaltung oder auch unterstützend zur Psychotherapie
beginnen ab ca. Juli 2024

Übungsort

- online oder 
- in Redderse bzw. Gehrden